Der Start des Castelltreffs Bonn, 15. Juli 2022

Den turbulenten Eröffnungstag und den ersten Alltag haben wir hinter uns gebracht. 30 bis 40 Personen erschienen am Montag, dem Eröffnungstag und gestern begann der Alltag schon mit 12 Besuchern. Die Resonanz war durchweg positiv. Die zentrale Lage, die geschmackvolle Einrichtung und die überglaste Terrasse mit dem Garten sind Gegebenheiten, die hoffen lassen, dass Besucher immer wieder kommen werden. Die jüngsten Besucher waren von der 40 Jahre alten Schildkröte sehr angetan. Unsere Oberbürgermeisterin war auch sehr beeindruckt und hat sich fast eine Stunde Zeit für ihren Besuch genommen. Der General-Anzeiger und die Bonner Lokalzeit (WDR) haben ebenfalls berichtet.

Vorläufig bleibt es bei den Öffnungszeiten: Montags von 15 bis 18.00 Uhr

Mittwochs von 17.00 Uhr bis 20.00 Uhr.

Weiterhin suchen wir interessierte Personen, die die Treffen (immer drei Stunden) begleiten würden, zukünfig auch an anderen Tagen und Uhrzeiten. Immer fünf Personen kümmern sich um einen Termin, wovon mindestens zwei immer anwesend sein sollen. Das bedeutet ein durchschnittlichen Zeitaufwand im Monat von 2,4 Stunden pro Person.

Im begrenzeten Umfang wird der Verein ab dem Herbst auch Veranstaltungen durchführen. Es wird davon ausgegangen, dass die Bwohnerinnen und Bewohner von Castell und die Kulturvortragenden auch die Initiative ergreifen werden, den Castelltreff mit Leben zu füllen.

Der Castelltreff soll sich nur durch Spenden finanzieren, um möglichst Alles kostenfrei zu halten. Wir werden sehen, ob es funktioniert.

Download: Eröffnungsanzeige