Bonner Stadtgeschichte: Unrecht in der Nachbarschaft

zwei Stolpersteine im Pflaster

Am 1. Februar gingen wir anhand von Stolpersteinen in Castell und Altstadt der Geschichte von während der NS-Herrschaft verfolgter Nachbar*innen nach. Damit starteten wir eine Reihe von Ausflügen mit Unterstützung der Stiftung Seniorenhilfe des Ehepaars Jutta Ramin und Dr. Christian Krause im Jahr 2024. Wie bei allen Terminen bot das Programm Bildung, Kultur und Austausch.
Die Führung wurde durchgeführt von durch die Bonner Gedenkstätte und NS-Dokumentationszentrum. Sie hatte so große Resonanz, dass etliche Interessierte abgewiesen werden mussten und wir uns vorgenommen haben, das Thema im Rahmen einer weiteren Veranstaltung erneut aufzugreifen.